Im Jubiläumsjahr gibt´s viel zu tun

Album für Player auswählen

previous next
cdcover_mze_01
Nächster Termin  -   Bundesschützen Versammlung
TAGE STD. MIN. SEK.
 

Vorstand20130011Am 27. Januar fand die diesjährige Generalversammlung des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Ennest e.V. statt. Nach dem Rückblick auf das Jahr 2012 fanden zunächst einige Wahlen statt. Nach langjähriger Vorstandsarbeit wurde für Tobias Bock als neuer 2. Vorsitzender David Frey gewählt, Andrea Menken, bislang Pressesprecherin, löst Markus Flesch als Notenwart ab. Beiden nun nicht mehr im Vorstand aktiven Musikern wurde für ihren stets fleißigen, zeitaufwändigen Einsatz unter langem, herzlichen Applaus mit einer kleinen Aufmerksamkeit gedankt. Neu in den Beirat gewählt wurden Nadja Springob, Tobias Horten und Christian Springob, neuer Pressesprecher.

Nach den ersten groß bejubelten Auftritten beim Neujahrskonzert in der Stadthalle Attendorn sowie beim Schützenball in Olpe freut sich der Musikzug unter dem Vorsitz von Marc Gajewski nun auf die weiteren, vielfältigen Aufgaben in diesem Jahr.

Die Nachtschicht, die sehr beliebte und erfolgreiche Cover-Band des Musikzugs Ennest, lädt zum Soundcheck am 16. März um 19:30 in die Schützenhalle ein. Die Veranstaltung darf als ein Appetitanreger auf die Schützenfestsaison verstanden werden, die mit dem Schützenfest in Dahl-Friedrichsthal am Pfingstwochenende beginnt, es folgen die Schützenfeste in Eisborn, Attendorn, Heggen und Ennest.

LZE_Logo.FH11Rund um die Festivitäten zum 100-jährigen Jubiläum des Löschzugs Ennest verdient das Jubiläumswochenende vom 13.-15. September mit dem Kreisfeuerwehrtag besondere Aufmerksamkeit.

Eine Woche später wird es dann spannend: der Musikzug unternimmt den ersten Schritt zur Verteidigung des Titels „Bestes deutsches Feuerwehrorchester“, den sich das Orchester im Jahr 2009 in Celle erspielt hat. Im ostwestfälischen Rietberg findet das Landeswertungsspielen des Verbands der Feuerwehren statt. Ein Erfolg bei diesem Wertungsspielen ist Voraussetzung zur Teilnahme beim Bundeswertungsspielen 2014. Bereits jetzt darf man dem Musikzug unter der musikalischen Leitung von Ingo Samp dafür fest die Daumen drücken.
Am 12.10. veranstaltet der MGV Sauerlandia anlässlich seines 100-jährigen Bestehens einen Galaabend, den die Ennester Musikerinnen und Musiker mit ihren Darbietungen festlich umrahmen dürfen.

Fest steht bereits der Termin für das Konzert des Sinfonischen Blasorchesters am 11. Januar 2014. Das Orchester hat sich in den letzten Jahren durch die musikalisch höchst anspruchsvollen und außergewöhnlichen Konzerte viel Gehör verschafft, so dass die Stadthalle sicherlich wieder einmal bestens besucht sein wird.

Falls Sie das Feuerwehrorchester noch nicht gehört haben, sind Sie, wie auch alle treuen Anhänger des Musikzugs, herzlich eingeladen, sich bei den Auftritten von der musikalischen Qualität zu überzeugen. Der Musikverein freut sich natürlich auch über neue Mitglieder, die das Orchester aktiv als Musiker bereichern oder als passive Mitglieder durch den Mitgliedsbeitrag die musikalische Arbeit fördern. Die Proben finden im Allgemeinen freitags um 19:30h statt. Weitere Informationen erhalten Sie beim 1. Vorsitzenden Marc Gajewski (marc.gajewski@musikzug-ennest.de) .

Ausschnitt aus dem Terminkalender des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Ennest e.V.:

One Response to Im Jubiläumsjahr gibt´s viel zu tun

  1. Erhard Rigol

    Sehr geehrter Herr Samp!

    Mit Freude + Interesse habe ich im Magazin eurowinds 01/14 das Portrait über den Werdegang „Feuerwehrkapelle zum sinfonischen Blasorchester“ gelesen. Sehr beeindruckend diese Entwicklung. Ich möchte gern wissen, wie es mit der Probenbeteiligung am Freitag aussieht? Bei den Wettbewerbs-Ergebnissen die Sie eingefahren haben ist ja die rege und vollzählige Probenbeteiligung durch die Musiker/Musikerinnen wesentliche Voraussetzung für diese Entwicklung. Mich würde interessieren, wie die Motivation und die Aufgabenverteilung in Ihrem Orchester funktioniert. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir da einige Tipp´s auflisten würden. Ich bin aktives Mitglied in der Stadtkapelle Neuburg/Donau und bereite mich auf ein Referat vor, welches genau die Entwicklung Ihres Sinfonischen Blasorchesters inhaltlich zum Ziel hat. Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich im Voraus.

    Mit musikalischen Grüßen

    Erhard Rigol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

 
 
previous next
X